Familienausflüge sind toll. Familienausflüge mit Freunden sind noch besser. Und zum Glück gibt es in unserem Freundeskreis fahrradbegeisterte Menschen, die sich gerne zu einem gemütlichen Sonntagsausflug auf 2Rädern (oder in diesem Fall 16 Rädern) überreden lassen.

Höhenprofil von komoot.de

Distanz: 37 km
Höhenmeter: 460 m
Wegbeschaffenheit: 64% Straßenbelag / Asphalt
Singletrailanteil: 28% (laut komoot.de; eher breiter Waldweg)
Tour auf komoot.de ansehen

Die Tour wurde von Mr.2RadLiebe geplant, der sich langsam an die Höhenmeter mit Zusatzlast in unserem anstehenden Urlaub herantasten will. Deswegen haben wir die meisten Höhenmeter direkt am Anfang und an einem Stück gesammelt. Der Milchzwerg scheint bergauf fahren besonders einschläfernd zu finden. Das sanfte vor- und zurückwippen des Anhängers wiegt den Kleinen ganz entspannt in den Schlaf. Am Steinkreuz mussten wir kurz verschnaufen, denn nicht jedes unserer Räder war besonders bergfreundlich. Ab da beginnt aber der entspannte Teil der Tour: den Rest des Weges konnten wir gemächlich bergab rollen und mussten kaum noch in die Pedale treten.

Unser Pausenplätzchen haben wir uns diesmal am Flugplatz Schöngleina gesucht. So konnten wir bei unserem kleinen Picknick den Segelfliegern beim Starten zuschauen und haben fast eine Stunde Pause gemacht und die wärmende Frühlingssonne genossen. Apropos Frühling: bemerkenswert fand ich, wie viel grüner (und auch gelber, weißer, rosaner,…) es innerhalb einer Woche geworden ist. Die Bäume und Sträucher haben ordentlich Gas gegeben und das trostlose, winterliche Grau endlich vertrieben.

Nachdem wir uns mit Obst und Keksen gestärkt hatten, fuhren wir weiter über Zinna auf den Jenaer Kirchenradweg, der die Jenaer Stadtkirche und die Klosterkirche Thalbürgel verbindet. In Thalbürgel wechselten wir auf den Thüringer Mühlenradweg. Diesen 80 Kilometer langen Radweg entlang 25 Wassermühlen bin ich übrigens vor ein paar Jahren auch schon komplett gefahren (ich berichte, wenn ich Zeit finde) und kann ihn durchaus als etwas größere Tagestour empfehlen. Der Mühlenradweg führt unter anderem auch an der Zietschkuppe vorbei, dort waren wir etwa vor einem Jahr mit Murmel auch schon unterwegs.

Der Mühlenradweg wird in Golmsdorf eins mit dem Saaleradweg und führt zurück in die Stadt. In Golmsdorf wird zur Zeit die Brücke über die Saale gebaut. Dort müsst ihr gegebenenfalls auf die Kunitzer Straße ausweichen. Da Sonntag war, konnten wir uns über die Baustelle schmuggeln.

Ich bin die Tour auf meiner schwarzen Witwe gefahren; zum einen, weil die Lady an eine Freundin verliehen auch mit von der Partie war, zum anderen, weil ich zur Zeit sehr verliebt in diese schwarze Schönheit bin. Allerdings gibt’s auf der Route einige holprige Abschnitte. Bei komoot ist die Strecke vom Steinkreuz zum Flugplatz sogar als Singletrail eingezeichnet (ist aber eher eine Waldautobahn). Ich würde also im Nachhinein eher zu etwas Federweg und breiteren Reifen raten.